Friedrich Spaur Weg

 

Quadrolux

am fusse des salzburger hausberges, dem gaisberg, entsteht ein wohnbau mit extrovertierter ausrichtung nach westen und geschützten ruckzugsmöglichkeiten nach osten. die geschützte hanglage und die geringe ausnutzbarkeit des grundstückes waren vor planungsbeginn die größten herausforderungen. der kubische planungsansatz wurde konsequent auf alle geschosse umgelegt, der baukörper gliedert sich in 3 quader die gestaffelt übereinander situiert wurden. das obergeschoss überragt das erdgeschoss, bittet somit sowohl schutz vor der sonneneinstrahlung und vor dem salzburger „schnürlregen“ und erweitert in zweiter linie den wohnraum zur terrasse hin. das untergeschoss schiebt sich nach vor, bildet somit im eg die zuvor beschriebene terrasse und beinhaltet mit seinem innenliegenden atrium die rückzugsräume der bauherren. das auskragende obergeschoss mit seinem darüberliegenden zurückspringenden penthouse bildet den exklusiven abschluss des projektes. auch im penthouse wurde wieder das ziel verfolgt die salzburger voralpen und die scenerie der stadt perfekt in scene zu setzen.